Über Heisskalt

PersonCortina d‘Ampezzo meets Kessenich

Heisskalt erwischt: Eine Symbiose aus italienischer Bergwelt & rheinischem Frohsinn!

Als der Spross einer italienischen Cortineser Eisdynastie, Alessandro Soravia, in den 60er Jahren aus Cortina d’Ampezzo nach Deutschland kommt und „sein Kessenicher Mädche“ kennen und lieben lernt, entscheidet er sich, für immer zu bleiben. Der Grundstein für eine ‚heisskalte’ Zukunft wird gelegt: Die Verschmelzung aus Liebe zum Eis, zum Rheinland, zu Bonn, zu Kessenich!

Während Gleichaltrige im Sandkasten mit Schüppe und Förmchen dilettieren, zaubert Sohn Daniel bereits als kleiner Junge begeistert mit Papa Alessandro in der Eisküche kleine köstliche Eis-Bergwelten aus Nüssen, Früchten und Sahne…
Diese präsentiert er stolz als Mitbringsel auch immer öfter seiner heissgeliebten Oma in Kessenich, die er sonntags immer besucht, wenn Mama und Papa am Wochenende beide für ihre Gäste da sein müssen…

Eiskreationen liegen Daniel Scheidgen bereits seit frühester Kindheit im Blut. Als gebürtige Symbiose aus deutsch-italienischer Leidenschaft für das Besondere entscheidet sich „der Cortina-Kessenicher Bönn’sche Jung“ nach einem kurzen Abstecher in die studentische Welt der Betriebswirtschaft, seinen Vater als Geschäftsführer des Eiscafés in Neuwied bis zu dessen Eintritt in den Ruhestand zu entlasten. Das positive Echo seiner Gäste auf seine Kompositionen motiviert ihn, sich in 2014 einen Traum zu erfüllen. Daniel Scheidgen gründet seine erste eigene, kleine aber feine Eis- und Cocktail-Lounge. Dort, wo schon seine Oma seine ersten Kostproben lobte. Im Herzen von Bonn-Kessenich. Und als einer der ganz wenigen, zertifizierten professionellen Eis-Kreateure Deutschlands, ausgezeichnet durch die Handwerkskammer Frankfurt am Main